Zubehör aus der Region

 

 

Sehr geehrte Kunden,
hier finden Sie tolle Produkte, die direkt im schönen Tübingen hergestellt werden, oder aus dem näherem Umkreis stammen. Wie zum Beispiel der weltbeste Nabendynamo, ja Sie haben richtig gelesen! „Weltbester“!

 

Wilfried Schmidt Maschinenbau

1992 stellte Wilfried Schmidt den Prototyp eines getriebelosen Nabendynamos vor, der zum Ausgangspunkt und Maßstab für die moderne Dynamobeleuchtung wurde.
Die Serienproduktion startete 1995 in Ulm. Ziel war es, mit zuverlässigen, wartungsarmen und langlebigen Produkten das Radfahren angenehmer und sicherer zu machen.

1998 bezogen wir eigene Räume in einem Neubau im französischen Viertel in Tübingen. In diesem mit ökologischer Zielsetzung geplanten, gemischtgenutzten Stadtteil werden unsere SON-Nabendynamos und LED-Scheinwerfer nicht nur entwickelt und vertrieben. Auch ein Großteil der Teileproduktion und die Montage findet hier unter sozial wie ökologisch überschaubaren Bedingungen statt. Für eingekaufte Teile gilt ebenso: kurze Wege bevorzugt.

 

Konventionell kann jeder: Die Brake Force One H2O verspricht, eine Revolution bei Scheibenbremsen auszulösen. Statt DOT oder Öl fließt Wasser in ihren Leitungen!

Die Brake Force One war die erste Mountainbike-Scheibenbremse mit integriertem Bremskraftverstärker. Das Prinzip der hydraulischen Übersetzung mittels Zweistufenkolben fiel dem Erfinder Jakob Lauhoff im jungen Alter von 13 Jahren ein. Das nächste Modell der Tübinger Firma Brake Force One will mit der Vorstellung aufräumen, nur Öl oder DOT-Flüssigkeit käme als Hydraulikmedium für Scheibenbremsen in Frage. Die Brake Force One H2O soll mit jeder Flüssigkeit funktionieren – sogar mit Wasser!

 

Kinderfahrräder für sportliche Familien
und aktive Kinder

Erwachsenenräder unterlagen in den letzten Jahrzehnten einem ungeheuren Wandel – sie wurden vielfältiger, bergtauglicher und vor allem deutlich leichter.

Das Kinderrad blieb bis auf wenige Ausnahmen in seiner Entwicklung stehen; Design/Anschaffungspreis steht vor Gewicht.
Ein wesentlicher Grund für diese "Nichtentwicklung" ist die verbreitete Meinung: "Ist ja nur für kurze Zeit – bald schon ist die nächste Radgröße fällig, und da lohnt es sich nicht zu investieren".
Mit dieser Grundeinstellung werden die meisten Kinder vom dritten bis ungefähr neunten Lebensjahr in Sachen Fahrrad bestückt.

Radsportbegeisterte Eltern, deren Räder um 11 kg oder weniger wiegen, sind sensibel für das Material Ihrer Kinder – sie möchten ihrem (bis zu 3/4 leichteren!) Kind nicht zumuten, mit einem Rädchen unterwegs zu sein, das bis zu 50 % des Körpergewichtes haben kann!

Mit den Kaniabikes bekommen sie die Möglichkeit, den Nachwuchs so auszurüsten, dass dieser zunehmend zum gleichwertigen Partner wird.

 

Kaniabikes setzt den Schwerpunkt auf:

  • kindgerechte Gewichte
  • ergonomische Bremsen und angepasste Tretkurbeln
  • sportive Grundausstattung; Zusatz-ausstattung für den Alltag mit geringem Aufwand nachrüstbar.    

Mit Gürteln von KILLERTALER seid Ihr "richtig in der Spur": absolut im Trend, dieser coole Vintage-Style aus neuen oder gebrauchten und gefahrenen Reifen im Mix mit Leder und stabilem Gewebe. Jeder Gürtel ist ein Unikat, so individuell wie Ihr selbst - und wohl mit einer ganz speziellen und eigenen Geschichte. Oder wer eine ausgefallene Umhänge-Tasche mit besonderer Ausstrahlung sucht, findet hier eine tolle Auswahl an Designer-Taschen fernab vom Mainstream.
KILLERTALER Sport Gear & Bags designt und fertigt außergewöhnliche Umhängetaschen und Ledertaschen als Einzelstücke oder in kleinen Auflagen. Das besondere Flair erhalten die Taschen aus der Kombination von natürlichen Materialien wie Leder, Pelzen oder gewachster Baumwolle mit Mountainbike-Reifen, Kunstgeflechten oder Kunstpelzen.

 

Regional – Produktion in Deutschland mit europäischen Spitzenmaterialien

Wir wenden uns bewusst vom derzeitigen Trend der Produktion im kostengünstigen Ausland ab - unserer Meinung nach lässt auch der Standort Deutschland die Produktion von äußerst konkurrenzfähigen Textilprodukten zu. Demzufolge befindet sich unsere Produktion in einer Region mit großer Textiltradition, der Zollernalb in Baden-Württemberg. Hier produzieren wir mit modernsten Mitteln und unter Hinzuziehung lokaler Textilspezialisten unsere Produkte komplett in Eigenregie. Neben der Produktion entstehen sämtliche Designs und Schnitte natürlich auch zu 100% bei uns im Haus. Für unsere Produkte setzen wir ausschließlich die besten am Markt verfügbaren Materialien ein. Material in der von uns gewünschten Qualität lässt sich nur in Europa finden - wir beziehen unsere Spitzenmaterialien im Wesentlichen aus Italien, der Schweiz und Deutschland. 
Die Art und Weise unserer Produktion macht uns enorm flexibel, wir können schnell auf Kundenwünsche reagieren, bringen unterjährig neue Produkte/ Designs auf den Markt und bieten für Teams einen einzigartigen Service für Teambekleidung.

Funktionell – Von Radfahrern für Radfahrer

Da wir alle Prozesse die zum finalen Produkt führen in eigenen Händen halten, können wir zu jedem Zeitpunkt unser Know-how aus unzähligen Stunden auf dem Rad in unsere Produkte einfließen lassen. Bevor ein Produkt in Ihre Hände gelangt, hat es unzählige Prototypenstadien hinter sich gebracht. Prototypen durchlaufen bei uns mehrere Phasen, von ersten Passform- und Materialtests bis hin zur Praxiserprobung. Die Praxiserprobung als finalen Scharfrichter führen wir natürlich selbst durch, nutzen aber auch den Input der Profis aus dem Kreidler-Weltcup Rennteam.